Episode 227 Workations: The Good, The Bad and The Ugly

Abonniere unseren Podcast!

Workations sind nicht mehr nur für den Jetset möglich, trotzdem ist nicht alles eitel Sonnenschein!

Nein2Five

In dieser Folge unseres Finanzpodcasts für den Feierabendboss sprechen wir über das Thema Workations und Remote Work.

Workation ist eine Wortneuschöpfung, die gerade die Runde macht. Work and Play (bzw. Vacation = Urlaub) zu kombinieren, ist natürlich nicht neu. Die digitalen Möglichkeiten und Geoarbitrage machen dieses Konzept aber demokratisch – wo es früher nur ein Privileg des Jetset war. 

In dieser Episode wollen wir uns anschauen, wie viel Internethype hinter diesem Begriff steht. Christian versucht, nach zwei Monaten Workation in Mexiko ein Resume zu ziehen. 

Wie so oft im Leben, geht Probieren über Studieren…

Hier sind einige der Tipps, die wir im Podcast besprechen:

  • Wenn es eine FB-Gruppe für den Ort, den Du besuchen möchtest gibt, recherchiere dort, ob und wo das Wifi gut ist. Dort kannst Du auch fragen, welche Alternativen es gibt. Manchmal kann ein mobiler Hotspot die Lösung sein.
  • Es kann sich an heißen Orten lohnen, in ein Zimmer oder AirBnb mit Klimaanlage zu investieren. Ventilatoren leisten oft nicht genug und stören bei Videocalls oder Podcastaufnahmen.
  • Kalkuliere Zeitunterschiede mit ein, denn sie können die Kommunikation mit deinen Kunden erschweren.
  • Arbeite mit deinen Kunden in der Cloud, zum Beispiel über Google Docs/Google Drive. So vermeidest Du lange Kommmunikationspausen und einen möglichen Datenverlust.

Ruben fragt Christian auch nach den „Lessons Learned“ Hier sind seine Lektionen:

  1. Recherche der Aufenthaltsorte VOR DER ABREISE ist unverzichtbar.
  2. Prio 1 muss (leider) die Qualität des Wifi sein. Wifi first, beach second! 
  3. Abschätzen, wie groß der Anteil an “Kommunikation” (Zoom-Meetings etc.) ist, da dies Stress bedeuten kann.
  4. Plan B überlegen: Was mache ich, wenn in meiner Unterkunft das Wifi nicht ausreichend ist? Habe ich einen Ersatzrechner dabei, ein Ersatzladekabel? 
  5. Vor Ort mit anderen digitalen Arbeitern sprechen und sich vernetzen. So kann man sich im Zweifel auch gegenseitig aushelfen. 
  6. Am Ende des Tages mit der Realität leben und fünf gerade sein lassen. Nicht ärgern, wenn nicht alles nach Plan läuft.

SHOWNOTES:

Hier ist noch die von Christian in der Episode erwähnte Alternative zu Zoom, Skype und Co: Jit.si

Lass‘ uns an deinen Gedanken teilhaben:

  • Hinterlasse einen Kommentar im Kommentarbereich unter diesem Beitrag.
  • Sende uns eine Sprachnachricht.
  • Teile diese Show auf Twitter, Facebook oder Pinterest.

Um unsere Show zu unterstützen:

  • Hinterlasse eine ehrliche Bewertung auf iTunes oder eine der anderen Podcast-Plattformen. Deine Bewertungen und Rezensionen helfen wirklich und wir freuen uns über jede einzelne.
  • Abonniere uns bei iTunes, Stitcher oder Spotify!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hast du das Zeug zum Side Hustler?

Finde die Antwort auf deine Frage und nimm am Quiz teil. Kostet nix!