Close

Episode 134 Valentina: Frugalistin, Medizin-Studentin und YouTuberin

Von der Konsumentin zur Investorin

Valentina ist vom selbsterklärten Konsum-Junkie, die aus Langeweile shoppen gegangen ist, zur Frugalistin geworden. Heute kauft sie nicht mehr die Produkte bestimmter Unternehmen, sondern lieber deren Aktien.

Eine wichtige Erkenntnis war für die Medizin-Studentin: Ich kann auch für meine Freiheit sparen, nicht nur für ein Auto.

Obwohl sie erst 22 Jahre jung ist, spielt finanzielle Freiheit für sie eine große Rolle. Ihr Ziel ist es, immer frei entscheiden zu können, ob sie etwas macht oder nicht.

Bei einer beruflichen Entscheidung zum Beispiel soll das Thema Geld keine Rolle spielen. Wir bei Nein2Five würden das Fuck-You-Money nennen.

Wir haben Valentina gefragt, wo sie die Unterschiede zwischen Minimalismus und Frugalismus sieht und gelernt, dass sich diese Philosophien gegenseitig befruchten können, aber einander nicht bedingen.

Eine Kernfrage: Wie sehr belastet mich Besitz, was kostet mich Konsum eigentlich insgesamt an Lebenszeit?

Auf ihrem Finanzblog hat sie sich auch mit der Kritik am Frugalismus auseinandergesetzt. So sprechen wir über den gängigen Vorwurf, dass Frugalisten eigentlich nur faule Säcke sind.

Für die YouTuberin ist klar, dass sie nicht erst mit 70 entscheiden können möchte, wie sie ihren Tag verbringt. Darum strebt sie die finanzielle Freiheit in jungen Jahren an.

Die angehende Medizinerin glaubt nicht daran, dass es für ihre Generation überhaupt noch eine staatliche Rente geben wird.

Valentina hat schon immer nebenbei gejobbt. Angefangen hat sie mit Flyer verteilen und als Messehostess. Später hat sie so genannte Sitzwachen im Krankenhaus gemacht, Erste-Hilfe-Kurse gegeben und Plasma gespendet .

Ihr aktuellen Side Hustle stehen eigentlich alle im Zusammenhang mit ihrer Online-Präsenz Minimal Frugal. Sie verdient beispielsweise Geld mit YouTube, denn ab einer Abonenten-Zahl von 1.000 und 4.000 Wiedergabestunden kann man bei man sein Account bei YouTube für Werbeeinblendungen freischalten.

Auch die VG Wort hat die Finanzbloggerin als Einnahmequelle für sich entdeckt.

Zum Schluss sprechen wir noch darüber, was wichtiger ist auf dem Weg zur finanziellen Freiheit: Geld verdienen oder Geld sparen?


SHOWNOTES:

Angefangen hat für die Medizin-Studentin alles mit dem Finanzblog Mininmal Frugal Dort findet ihr übrigens auch ein Interview mit dem Sparfreak Obi.

Wir haben Valentina auf Instagram kennen gelernt.

Valentina hat einen eigenen YouTube-Kanal, auf dem sie über Nebeneinkommen, Investieren und Frugalismus spricht.

Auch auf Facebook findest Du die Frugalistin: Minimal Frugal

Hast Du schon unser beliebtes Interview mit Florian Wagner aka Geldschnurrbart gehört? Er hat sich genau wie Valentina sehr viele Gedanken über Frugalismus und Finanzen gemacht.

Auch in diesem Podcast über finanzielle Bildung sprechen wir über Konsumverzicht und warum es unser Schulsystem leider nicht schafft, Kinder mit intelligentem Finanzwissen auszustatten.

Hashtag dieser Episode: #925valentina

Danke fürs Zuhören!

Lass‘ uns an deinen Gedanken teilhaben:

  • Hinterlasse einen Kommentar im Kommentarbereich unter diesem Beitrag.
  • Sende uns eine Sprachnachricht.
  • Teile diese Show auf Twitter, Facebook oder Pinterest.

Um unsere Show zu unterstützen:

  • Hinterlasse eine ehrliche Bewertung auf iTunes oder eine der anderen Podcast-Plattformen. Deine Bewertungen und Rezensionen helfen wirklich und wir freuen uns über jede einzelne.
  • Abonniere uns bei iTunes, Stitcher oder Spotify!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.