Close

Episode 85 Reich durch Nebeneinkommen

Diese Podcast-Folge widmen wir also einem Gedankenexperiment. Wir möchten damit demonstrieren, wie leicht wir unsere finanzielle Situation im Alter verbessern können.

Nehmen wir an, Du hast dir eine unserer Ideen für ein Nebeneinkommen oder Mikro-Einkommen vorgeknöpft. Da Du dies ja nebenbei machst, kannst Du dieses zusätzliche Geld komplett investieren. 

Hierfür wählst Du einen ETF-Sparplan ohne Gebühren. Das Ganze ziehst Du fünf Jahre durch, dann verlierst Du die Lust an deinem Side Hustle und Du lässt dieses Geld ruhen. Bis Du 65 Jahre alt bist. Wahrscheinlich hast Du irgendwann vergessen, dass Du diese ETF-Anteile überhaupt besitzt.

Das ist die Grundidee. Nun lasst uns doch mal zwei verschiedene Szenarien an zwei verschieden Menschen durchspielen. 

Typ 1 nennen wir Marco. Marco ist 19, er hat gerade sein Abitur gemacht und wird bald ein Studium beginnen. Die 100 Euro verdient er mit seinem Side Hustle “Gebrauchte Bücher/DVD/Computerspiele auf Amazon verkaufen”, wie wir ihn in der Episode 51 vorgestellt haben.

Marcos monatlicher Zeitaufwand beträgt etwa 120 Minuten (10 Bücher/DVDs/Computerspiele zu 10 Euro netto bei 12 Minuten Zeitaufwand für Abwicklung und Versand). Diese Kalkulation ist tatsächlich realistisch, wenn Du bereits einen Vorrat an Büchern hast. Sachbücher und vor allem Fachbücher gehen auf dem Marketplace von Amazon besonders gut. Das wären also rund zwei Stunden pro Monat oder anders ausgedrückt: ein Champions League Spiel pro Monat Zeitaufwand. 

Beim Investieren machen wir es uns ganz einfach. Wir folgen dem Rat der wachsenden ETF-Gemeinde und legen das Geld in zwei Sparplänen so an: 70% in ein MSCI-World-ETF und 30 % in ein Emerging-Markets-ETF. Was das genau ist und warum wir diese Aufteilung so vornehmen, würde einen eigenen Podcast füllen… 

Wer mehr dazu lesen möchte: https://www.finanzwesir.com/blog/etf-rendite-inflation

Obwohl wir eine höhere Rendite erwarten können, gehen wir konservativ von “nur” 6% aus.

Alle Zahlen stopfen wir jetzt in den Online-Rechner.

Wir geben also ein: Sparrate von 100 Euro über 5 Jahre und mit einer “Verzinsung” von 6%. Danach lassen wir das Geld noch 41 Jahre liegen, denn Marco ist 19, spart bis 24 und ist 41 Jahre später 65 Jahre alt. 

Was glaubt ihr, was sein Nebeneinkommen zum Renteneintritt wert ist: 40.000 Euro? 50.000 Euro? Nein, der Endbetrag ist 73,753 Euro. 

Nicht schlecht für einen kleinen Side Hustle, der auf die Woche gerechnet noch nicht mal eine halbe Stunde Zeit frisst…

Nun, fairerweise müssen wir sagen: Marco hat den Vorteil der Jugend. Der Zinseszins-Effekt haut bei ihm richtig rein! 

Andererseits sind die 6% Rendite aus historischer Perspektive eher niedrig. Eine Google-Suche “historic return stock market” spuckt interessante Zahlen aus. Gehen wir, nur als Gedankenspiel, von 8%  aus, kommen wir auf einen Betrag von 165,174 Euro. WOW! 

Typ 2 nennen wir Peter. Peter ist 42 Jahre alt und festangestellt. Der jährliche Rentenbescheid deprimiert ihn. Riestern finde er blöd. Er will lieber etwas unternehmen! Er hat unseren Podcast gehört und sich für den Side Hustle “Behördenflüsterer” entschieden. Damit verdient er jeden Monat 200 Euro nebenbei. Sein Zeitaufwand schwankt zwischen vier und sechs Stunden im Monat. Auch er investiert diesen Betrag komplett und nach dem gleichen Muster wie Marco. Also in zwei ETF-Sparpläne. Wieder gehen wir von konservativen 6% Rendite aus. 

Unseren Rechner füttern wir nun mit folgenden Informationen: 

200 Euro über 5 Jahre bei 6% Rendite. Dann das Geld einfach liegen lassen und mit 65 wieder entdecken. Reifeperiode also hier 18 Jahre. 

Auch Peter kann sich zum Renteneintritt auf knapp 40.000 Euro “Bonus” freuen. 39.871 Euro, um genau zu sein. 56,263 Euro kämen bei einer erwarteten Rendite von 8% heraus. 

Wir hoffen, mit dieser kurzen Episode vermitteln zu können, wie lohnenswert ein Nebeneinkommen ist. Gerade wenn wir noch jung sind und den Vorteil einer langen Ansparphase haben. Also ein Aufruf besonders an Schüler und Studenten, ein Nebeneinkommen zu generieren. 

Vielleicht motivieren diese Zahlenbeispiele, eine unserer Ideen für einen Side Hustle auszuprobieren! Bei Nein2Five findet ihr fast wöchentlich neue Geschäftsideen und Ideen für Mini-Einkommen. Abonniert unsere Show auf eurer Lieblingsplattform, um keine Episode zu verpassen.

SHOWNOTES:

Einer, der durch seine ungewöhnlichen Nebeneinkommen zum Millionär geworden ist, ist Mr. Freaky Finance. Hier geht es zum ersten Teil unseres Interviews mit dem finanziellen Tausendsassa Vincent Willkomm.

Wer mehr über ETFs und Finanzthemen insgesamt erfahren möchte, findet hier eine schöne Übersicht über die beliebtesten Finanzblogger.

Hashtag dieser Episode: #925reichdurchnebeneinkommen

Danke fürs Zuhören!

Lass‘ uns an deinen Gedanken teilhaben:

  • Hinterlasse einen Kommentar im Kommentarbereich unter diesem Beitrag.
  • Sende uns eine Sprachnachricht.
  • Teile diese Show auf Twitter, Facebook oder Pinterest.

Um unsere Show zu unterstützen:

  • Hinterlasse eine ehrliche Bewertung auf iTunes oder eine der anderen Podcast-Plattformen. Deine Bewertungen und Rezensionen helfen wirklich und wir freuen uns über jede einzelne.
  • Abonniere uns bei iTunes, Stitcher oder Spotify!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.