Close

Episode 119 Notfallplan: keine Kunden, keine Aufträge, keine Geld!

„Wir haben diese Episode vor dem Corona-Crash aufgenommen. Nicht wundern, wenn wir in dem Podcast von einem „Was-wäre-wenn-Szenario“ ausgehen…“

Nein2Five

Eine gute Prävention ist natürlich auch hier: Side Hustles! Wenn Du mehrere Einkommensströme hast, bist Du nicht so abhängig von dem einen großen Auftrag…

In dieser Episode präsentieren wir acht Ideen, die vielleicht das Grundgerüst deines Notfallplans sein könnten. Das Ziel, schnell wieder in die Kraft zu kommen. 

  1. Verhandeln! Wie kannst Du deinen Auftraggebern, die auf dich verzichten müssen, entgegen kommen? Was kannst Du in die Waagschale werfen? Entwickle eine Strategie bevor es so weit ist, denn dann wirst du deinen Konkurrenten um einen großen Schritt voraus sein.  
  2. Kommunizieren! Es klingt banal, aber viele Leute in einer Krisensituation ziehen sich aus Scham zurück, igeln sich ein. Kommuniziere mit deinem Netzwerk! Chancen ergeben sich, wenn man mit Leuten spricht. Gehe raus, treffe dich mit Menschen – vor allem im echten Leben. 
  3. Ausmisten! Endlich hast Du Zeit, klar Schiff zu machen, den Flohmarktstand zu buchen, den Mist im Keller auf Ebay zu verkaufen. Jetzt kannst Du Ernst machen mit dem Minimalism und dabei auch noch Cash verdienen. 
  4. “Sharen”! Die Sharing Economy ist wunderbar! Was kannst Du untervermieten, verleihen oder tauschen? Hast Du ein Zimmer, dass Du untervermieten kannst? Ein Auto, dass Du über Turo.com vermieten kannst?
  5. Tauschen! Denke darüber nach, welche Dienstleistungen du gegen etwas anderes eintauschen kannst? Ist jetzt die Zeit, endlich deinen Webauftritt neu zu gestalten? Dann überlege, was Du einem Webdesigner zum Tausch anbieten könntest? Könntest Du seine Wohnung streichen? Deine eigene (kreative) Dienstleistung einbringen? 
  6. Haushalten! Könntest Du Geld einsparen, in dem Du deine Mahlzeiten planst? Vorkochst? Günstige, aber nahrhafte Mahlzeiten googelst und entsprechend einkaufst? Vielleicht ist jetzt die Zeit, neue Rezepte auszuprobieren? 
  7. Produzieren! Wenn es in deinem Metier irgendwie Sinn ergibt: Produziere etwas! Einen Blog-Beitrag, ein Tutorial, ein Erklärvideo, ein Ebook, ein Musikstück, Fotos – was auch immer dich dazu bringt, aktiv zu werden und deine kreativen Muskeln zu trainieren. Apropos trainieren… Last but not least…
  8. Fit halten! Das Sofa lockt jetzt noch mehr. Höre nicht auf seine Sirenenrufe! Bleibe aktiv, nutze dein Fitnessstudio (die Kurse, die Du immer schon mal belegen wolltest) oder gehe einfach auf lange Spaziergänge. Finde Meetups für sportliche Aktivitäten, dann lernst Du gleichzeitig auch noch neue Leute kennen. Schau mal auf meetup.com 

SHOWNOTES:

Eine Side Hustle Idee, die wir bereits in der Episode 51 „11 Wege, noch heute ein Nebeneinkommen aufzubauen“ vorgestellt haben: private Autovermietung über Plattformen wie turo.com

Wer noch tiefer in dieses Thema einsteigen möchte, dem empfehlen wir diese Buch von Neil Strauss:

Zum Thema Verhandlung gibt es unserer Meinung nach kein besseres Buch als dieses hier: 

Hashtag dieser Episode: #925emergency

Danke fürs Zuhören!

Lass‘ uns an deinen Gedanken teilhaben:

  • Hinterlasse einen Kommentar im Kommentarbereich unter diesem Beitrag.
  • Sende uns eine Sprachnachricht.
  • Teile diese Show auf Twitter, Facebook oder Pinterest.

Um unsere Show zu unterstützen:

  • Hinterlasse eine ehrliche Bewertung auf iTunes oder eine der anderen Podcast-Plattformen. Deine Bewertungen und Rezensionen helfen wirklich und wir freuen uns über jede einzelne.
  • Abonniere uns bei iTunes, Stitcher oder Spotify!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.