Close

Nebeneinkommen

Nebenberuflich selbständig machen: Nebeneinkommen, Side Hustle und andere Einkommensströme

Andrea Alton, PR-Expertin und Autorin. Wurde von Nein2Five interviewt


„Wenn Du dich selbstständig machen möchtest, dir aber noch die passende Idee fehlt, dann ist Nein2Five deine Ideen-Goldgrube!

Andrea Alton, PR-Expertin und Autorin

Wenn Du mit dem Gedanken spielst, dich nebenberuflich selbständig zu machen, können dir diese Fragen bei deiner Entscheidung helfen:

Kannst Du mit Überzeugung sagen: Am Ende des Monats ist immer genug Geld da?

Fliegt dir ein Strahlen aufs Gesicht, wenn Du deinen jährlichen Rentenbescheid studierst?

Bist Du dir sicher, dass dein Job auch nächstes Jahr noch da ist?

Sich ein zweites Standbein, ein Nebeneinkommen, aufbauen zu wollen, hat für manch rein finanzielle Gründe.

ist die Selbständigkeit etwas für dich

Entrepreneurship ist ein großes Wort

Vielleicht trägst Du dich schon länger mit dem Gedanken, dich “irgendwie” selbständig zu machen. Entrepreneurship ist dir aber noch eine Nummer zu groß?

Du bist eigentlich auch happy mit deiner Anstellung, möchtest dich aber nebenberuflich selbständig machen, ein Nebeneinkommen verdienen.

Denn Du bist spätestens seit der Corona-Krise unsicher, ob dein Job wirklich sicher ist…

Geschäftsideen auch für Side Hustler, Sidepreneure und Solopreneure

Dann ist ein Side Hustle goldrichtig! In einer unserer beliebtesten Episoden, die wir etwas reißerisch „Reich durch Nebeneinkommen“ betitelt haben, rechnen wir anhand von zwei Szenarien durch, wie wohlhabend dich ein Nebengeschäft machen kann.

In den Shownotes zu dieser Podcast-Folge findest Du auch einen Online-Rechner, mit dem Du schnell sehen kannst, was dir selbst ein kleines Nebeneinkommen finanziell bringen kann. Die Zahlen sind wirklich faszinierend!

Im Nein2Five-Podcast stellen wir regelmäßig neue Geschäftsideen vor, die sich oft auch für Leute eignen, die sich erst einmal nebenberuflich selbständig machen möchten.

“Nebenbei” widmen wir auch komplette Episoden (51, 52, 66 und 68) dem immer beliebter werdenden Thema Nebeneinkommen. In der Episode 66 sprechen wir über Mikro-Einkommen. Dort erfährst Du, wie Du sofort nebenbei Geld verdienen kannst.

Im Januar 2019 sind wir noch einen Schritt weiter gegangen. Mit Merch by Amazon sind wir selber wieder zu Side Hustlern geworden. Die ganze Story – von der ersten Idee bis zum Verkauf der ersten T-Shirts auf Amazon – könnt ihr in den Episoden 61, 62 und 64 verfolgen.

In der Episode 69 ziehen wir eine Zwischenbilanz und sprechen auch über unsere Verkaufserfolge und Flops im T-Shirt-Design-Business.

Warum nicht nebenberuflich selbständig machen?

Für manche ist die Motivation, sich nebenberuflich selbständig zu machen, aber auch eine andere: Sie möchten ihren “Unternehmer-Muskel” trainieren!

Sie möchten eine Selbständigkeit im Sandkasten ausprobieren!

Das ist schlau, weil es das finanzielle Risiko und das zeitliche Investment klein hält.

So kannst Du mehrere Ideen ausprobieren, ohne gleich bankrott zu gehen. Du kannst schneller scheitern und dadurch extrem viel und schnell lernen.

Und aus so manchem Sidepreneur wird auch ein erfolgreicher Full-Time-Unternehmer!

So war es zum Beispiel bei dem Auswanderer Jan Keck, den wir im Frühjahr 2019 interviewt haben.

Oder auch bei dem Medizin-Student Pedram, der sein Airbnb Side Hustle mittlerweile in Vollzeit betreibt.

Der Traum: Geld verdienen von zu Hause!

Ein Freund hat neulich gesagt:

“Die Rente ist eben nicht sicher und ich möchte im Alter nicht jeden verdammten Cent zweimal umdrehen müssen. Ein Nebeneinkommen ist eigentlich ein Muss!”

Er möchte sein Geld am liebsten von zu Hause verdienen, denn das kann er im Grunde in jedem Alter machen – sogar als Rentner oder Pensionär. In unserem Interview mit dem Musiker und Produzenten Geo Schaller zeigen wir, wie man auch jenseits der 60 noch einmal etwas ganz Neues starten kann – mit sehr positiven Nebeneffekten.

ein Podcast über Nebeneinkommen und mehr. Hör rein

 

Ein Nebeneinkommen aufzubauen ist leichter denn je

Spoiler Alert: Sich nebenbei selbständig zu machen, geht heute viel leichter als jemals zuvor!

Durch das Internet und andere technischen Entwicklungen kannst Du dich sehr schnell nebenberuflich selbständig machen.

Mit Plattformen wie:

kannst Du im Grunde noch heute beginnen, nebenbei Geld zu verdienen!

Das dies sogar bei einem Lockdown in Corona-Zeiten funktioniert, beweisen wir in der Episode 126 „Side Hustles in der Corona-Krise“.

Die meisten der Guerilla Geschäftsideen, die wir euch im Nein2Five-Podcast präsentieren, kommen mit wenig oder sogar zero Startkapital aus.

Übrigens: Ein Thema, das wenig glamourös, aber trotzdem wichtig ist, sind Versicherungen. Wie sichere ich meine nebenberufliche Selbständigkeit gegen mögliche Klagen oder Schäden ab? Wer sich unsicher ist, ob sein Sidebusiness versichert ist, sollte sich die Episode 91 anhören.

Warum möchtest DU dich (nebenberuflich) selbständig machen?

Sich selbständig zu machen ist für viele auch eine Entscheidung für mehr persönliche Freiheit.

Wer sein eigener Boss ist, ärgert sich nie wieder über inkompetente Führungskräfte.

Wer sein eigener Chef ist, kann sagen, was er möchte. Meinungsfreiheit hat auch etwas mit beruflicher Unabhängigkeit zu tun.

Im besten Fall gesellt sich zur persönlichen Freiheit mit der Zeit auch die finanzielle Freiheit.

Wir sind der Meinung, dass sich persönlich und finanzielle Freiheit gegenseitig befruchten.

 

Wie fange ich am besten an, ein Nebeneinkommen aufzubauen?

Viele Wege führen nach Rom. In Rom ankommen wird aber nur der, der sich irgendwann auf den Weg gemacht hat.

So banal es klingt: Die Entscheidung, loszugehen, ist das A und O. Finde eine für dich passende Idee für ein Nebeneinkommen und fange an. Am besten noch heute!

Sobald Du diese Entscheidung fällst, ergeben sich automatisch Gelegenheiten.

Denn wer etwas wirklich möchte, wird wach und sieht plötzlich ganz neue Möglichkeiten.

Erste Schritte auf dem Weg zur nebenberuflichen Selbständigkeit

Wir sind überzeugt: Ideen befruchten neue Ideen. Kreativität ist ansteckend!

Wenn Du also auf der Suche nach einer Geschäftsidee oder einer Idee für einen Side Hustle bist, lohnt es sich, Augen und Ohren offenzuhalten.

Wie Co-Host und Werbetexter Christian auf neue Geschäftsideen kommt und seine Kreativität frisch hält, erfahrt ihr in diesem Interview.

Jede Woche neue Inspiration und Idenn auf die Ohren im Nein2Five-Podcast

Bist Du mehr der auditive Typ?

Abonniere doch einfach unseren Businesspodcast und hole dir Input, wann immer Du ein paar Minuten Zeit im Alltag hast.

Wir stellen fast wöchentlich – zwischendurch führen wir auch Experteninterviews zu wichtigen Themen rund um eine Selbständigkeit oder interviewen Unternehmerinnen und Side Hustler – neue, NOCH nicht umgesetzte Geschäftsideen vor.

Lass’ dich inspirieren! Und noch wichtiger: Probiere etwas aus! Komme ins Handeln!

Ein Nebeneinkommen macht nebenbei auch noch gute Laune und gibt dir neues Selbstvertrauen!

FAQ: Endlich nebenberuflich selbständig!

Darf man bei Kurzarbeit einen Nebenjob haben?

Kurzarbeiter dürfen bis zur Höhe ihres bisherigen Monatseinkommens hinzuverdienen. Bisher galt das nur für „systemrelevante“ Tätigkeiten etwa in der Pflege oder der Landwirtschaft.

Wenn Du in der Corona-Krise einen systemrelevanten Nebenjob annehmen solltest, dann wird der Verdienst nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet.

Wichtig: Der Hauptarbeitgeber muss damit einverstanden sein!

Aufstockungen durch Nebenjobs können eventuell zu Abzügen beim Kurzarbeitergeld führen.

Solltest Du deinen Nebenjob schon vor der Corona-Krise ausgeübt haben, dann muss dieser Zuverdienst beim Kurzarbeitergeld nicht berücksichtigt werden.

Was ist Nebeneinkommen?


Ein Nebeneinkommen bzw. Nebentätigkeit ist jede Beschäftigung gegen Entgelt, die neben einer hauptberuflichen Beschäftigung ausgeübt wird und nicht mehr als ein Drittel der Arbeitszeit einer Vollzeitstelle übersteigt. 

Bei diesen „Nebeneinkünfte“ handelt es sich also um Gelder, die man neben dem regelmäßigen Gehalt einnimmt.

Diese Einkünfte bezeichnet man als Nebenverdienst, Zuverdienst oder umgangssprachlich (veraltet) als Zubrot.

Bitte beachten: Bevor du eine Nebentätigkeit beginnst, kläre es mit deinen Haupt-Arbeitgeber. Schaue am besten vorher in deinem Arbeitsvertrag nach, ob es es eine entsprechende Klausel gibt.

Wie wird ein Nebenjob versteuert?

Wenn Du einen Minijob ausübst und durchschnittlich nicht mehr als 450 Euro im Monat oder 5.400 Euro im Jahr dazuverdienst, führt dein Minijob-Arbeitgeber in aller Regel eine Pauschalsteuer ab.

In dieser Konstellation ist der Minijob für dich dann steuerfrei und Du selbst musst ihn dann in deiner Steuererklärung nicht mehr berücksichtigen.

Sollte dein Minijob-Arbeitgeber die pauschale Lohnsteuererhebung nicht anwenden wollen, dann erhältst Du eine Lohnsteuerbescheinigung und musst dich selber um die Versteuerung kümmern.

Das machst Du wie bei deinen Haupteinkünften und trägst die Werte in die Anlage N ein.

Wie viele Nebenjobs darf ich neben meiner Vollzeittätigkeit ausüben?

Wenn Du einer (sozial)versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung nachgehst, darfst du nur einen Minijob nebenbei ausüben. 

Wie hoch darf ein Minijob-Nebeneinkommen sein?

Beim 450-Euro-Minijob darf das Arbeitsentgelt monatlich – wie der Name impliziert – 450 Euro nicht übersteigen.

Wie viele Stunden darf ich im Minijob arbeiten?

Die Anzahl der Stunden ergibt sich aus dem Stundenlohn. Auch für Minijobs gilt der gesetzliche Mindestlohn: Wer also beispielsweise 9,35 Euro verdient, darf höchstens 48,13 Stunden monatlich arbeiten, um die Geringfügigkeitsgrenze von 450 Euro pro Monat nicht zu überschreiten

Was sind Einkünfte aus selbständiger Arbeit?

Wer selbständig arbeitet, aber kein Gewerbe angemeldet hat, bezieht Einkünfte aus selbständiger Arbeit. Das heißt, dass die Arbeit nicht weisungsgebunden erfolgt.

Wie hoch dürfen meine Nebeneinkünfte aus selbständiger Tätigkeit sein?

Wenn du im Hauptberuf abhängig beschäftigt bis, darfst Du nebenbei freiberuflich oder gewerblich Einkünfte bis zu 410 Euro pro Jahr erzielen, ohne dass Steuern fällig werden. (§ 46 Abs. 2 Nr. 1 EStG).

Sollte dein Gesamteinkommen unter dem Grundfreibetrag (9.408 Euro für Singles/ 18.816 Euro bei Ehepaaren) liegen, so fallen keine Steuern auf deine Nebentätigkeit an.

Nebeneinkommen bei Frührentnern ab 63

Während Rentner nach Erreichen der Regelaltersgrenze in unbegrenzter Höhe hinzuverdienen dürfen, ist der Hinzuverdienst bei Frührentnern begrenzt.

Es gilt ein jährlicher anrechnungsfreier Hinzuverdienst von 6.300 Euro. Die 450 Euro sind abgeschafft. Wer die 6.300 Euro jährlich neben seiner Rente dazuverdient, darf die Rente in voller Höhe behalten.