Close

Episode 173 Pilot mit Craftbeer Side Hustle: Nicholas Henze im Interview

Gleich mal reinhören!

„Über den Wolken kommen einem offenbar die besten Side Hustle Ideen!“

Nein2Five

Nicholas Lifestyle wäre wohl perfekt für eine Story bei GQ: Privatjet-Pilot, der nebenher sein eigenes Bier braut. Wir können förmlich sehen, wie er an der Theke einer exotischen Beach-Bar gesessen hat und auf diese Idee für einen Side Hustle gekommen ist…

Andere werden sich vielleicht fragen, warum jemand mit dem Einkommen eines Piloten überhaupt einen Side Hustle braucht? Das ist ein guter Punkt. Denn wir stellen bei unseren Interviews mit Side Hustlern immer wieder fest, wie vielseitig die Gründe für ein Nebeneinkommen sind. Geld verdienen, um sein Einkommen zu diversifizieren, spielt oft eine Rolle. Manchmal aber nicht die Hauptrolle und manchmal ist Geld auch nur der Komparse.

Es gibt nämlich viele andere Gründe, einen Side Hustle zu starten! Bei Nicholas war es auch der Wunsch nach Abwechslung und nach einem kreativen Outlet. Fliegen ist von außen betrachtet vielleicht ein Abenteuer und glamourös, es ist aber eben auch eine Dienstleistung. Nicholas wollte in seiner Freizeit gerne etwas produzieren, etwas in den Händen halten, das er selber erschaffen hat.

Denn der Craftbeer Side Hustle forderte ihn neu heraus. Nicht nur das Brauen selber, auch das Abfüllen, das Branding und die Vermarktung waren ganz neue Aufgabenfelder. Nicholas hat sich sogar „getraut“, das Logo für seine kleine Brauerei selber zu entwerfen, obwohl er kein Designer ist.

Und natürlich ist es auch ein gutes Gefühl, neben dem Hauptjob noch ein anderes Projekt zu haben, das man bei Bedarf hochfahren kann. Denn die Corona-Lockdowns haben auch ihn getroffen – wenn auch anders, als vielleicht erwartet. Dazu aber mehr im Interview…

Highlight des Interviews mit Nicholas Henze:

  • Wie man überhaupt Privatjet-Pilot wird
  • Wie nach dem ersten Lockdown plötzlich ganz neue Anfragen auf seinem Schreibtisch landeten
  • Warum es sich sogar für private Reisegruppen lohnen kann, mit einem Privatjet zu fliegen
  • Wie er auf die Idee gekommen ist, eine „nanoBrewery“ zu gründen
  • Warum er auch weitere, lokale Produkte in sein Sortiment aufgenommen hat

SHOWNOTES: 

Lust auf kölsches Craftbeer? Check out viertelBräu

Auch auf Instagram findet ihr viertel_brau

Danke fürs Zuhören!

Lass‘ uns an deinen Gedanken teilhaben:

  • Hinterlasse einen Kommentar im Kommentarbereich unter diesem Beitrag.
  • Sende uns eine Sprachnachricht.
  • Teile diese Show auf Twitter, Facebook oder Pinterest.

Um unsere Show zu unterstützen:

  • Hinterlasse eine ehrliche Bewertung auf iTunes oder eine der anderen Podcast-Plattformen. Deine Bewertungen und Rezensionen helfen wirklich und wir freuen uns über jede einzelne.
  • Abonniere uns bei iTunes, Stitcher oder Spotify!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.