Close

Episode 182 Feierabendboss: 4 schräge Side Hustles für schräge Zeiten

Gleich mal reinhören!

„Alle Welt sucht eine Wohnung. Wie wäre es, wenn dir jemand ein Rezept an die Hand geben könnte, wie Du schneller zum Vertragsabschluss kommst?“

Nein2Five

Wir leben in merkwürdigen Zeiten. Die Lockdowns greifen massiv in unser soziales Leben ein und viele Menschen leiden an Vereinsamung und Existenzängsten. Mit dieser Episode wollen wir euch neue Ideen liefern, wie ihr diese Krise gut übersteht. 

Die ersten beiden Side Hustle Ideen sind skurril und wären vor einigen Jahren vermutlich noch undenkbar gewesen. Aber die Zeiten ändern sich rasant. 

Die letzten beiden Nebeneinkommen Ideen spielen in der Welt der Immobilien, die ja auch gerade in Extreme verfällt. 

Wir hoffen, dass wir euch mit diesen Episoden inspirieren, selber einen Side Hustle zu starten oder zumindest aktiver darüber nachzudenken, wie ihr euer Einkommen diversifizieren könnt. 

  1. Rent a person / Mietmensch

Ein Japaner vermietet sich und seine Zeit. Für knapp 100 Dollar kann man ihn buchen. Dabei hat er keine besondere Dienstleistungen anzubieten. Er ist einfach nur anwesend, spricht nur, wenn er angesprochen wird. Er ist der Mann ohne Eigenschaften. Mal bei einem Besuch im Krankenhaus, mal bei einem Rundflug über Tokio. Er ist wohl das Mittel gegen die soziale Isolation. 

Nun ist die Frage, ob dieses Konzept nur in Japan funktioniert oder auch in anderen Ländern. Könnte es in deutschen Großstädten eine Zielgruppe hierfür geben? In Zeiten von “Asocial Media” und Lockdowns leiden ja immer mehr Menschen unter Einsamkeit. Wären Sie bereit, für etwas Gesellschaft, Geld zu zahlen? 

  1. People Walker

In Anlehnung an die Mietmensch und die Dog Walking Idee sind wir auf diese Side Hustle Idee gekommen. Viele Menschen, gerade natürlich Senioren, vereinsamen und kommen kaum noch vor die Tür. Auch Ängste nehmen zu und können zum echten Problem werden. 

Als seriöser, vertrauenswürdiger Mensch kannst Du deine Dienste anbieten: Begleite Menschen beim Spazierengehen, beim Einkauf oder anderen Erledigungen. 

Es ist so wichtig für Menschen, sich an der frischen Luft zu bewegen. Nicht nur gesundheitlich, auch sozial gesehen ist es wichtig. 

Mit diesem Side Hustle würdest Du also tatsächlich viel Gutes tun – und nebenbei auch noch ein Nebeneinkommen aufbauen. Natürlich ist diese Idee auch einfach als freiwilliger sozialer Dienst denkbar.

  1. “Spürhund” für Immobilienmakler oder Vermieter

Aus amerikanischen TV-Serien kennen wir die FBI-Profiler, die mit psychologischem Wissen und Intuition Menschen lesen können. Sie sollen helfen, Serienkiller zu fassen, indem sie ihre Verhaltensmuster erkennen oder bei Verhören helfen, zu eruieren, ob die Angeklagte die Wahrheit sagt. Es gibt ja solche Menschen, die einfach mehr Menschenkenntnisse als der Durchschnitt haben. 

So ein “Spürhund” wäre natürlich top, um bei Vermietungen dem Makler oder Eigentümer zu helfen, die richtigen Kandidaten herauszufiltern. Viele Immobilienbesitzer sprechen ja darüber, dass die Auswahl der richtigen Mieter entscheidend für ihren Erfolg als Vermieter ist. Denn ein schlechter Mieter oder im schlimmsten Fall ein Mietnomade kostet viel Geld und ist nach deutschem Mietrecht schwierig loszuwerden.

Dein Job wäre es also, bei einer Wohnungsbesichtigung “unauffällig” rumzustehen und zu scannen, um am Ende den Makler/Eigentümer beraten zu können. 

Wir stellen uns vor, dass Du dies auf Honorarbasis machst. 200 Euro pro Einsatz wären für dich als Side Hustler attraktiv und für den Vermieter ein gute Investition in die Zukunft. Natürlich wäre es auch denkbar, eine Erfolgsprovision mit vereinbaren. Nach dem Motto: Wenn der Mieter ein Jahr lang tadellos zahlt, gibt es eine Provision von X Euro. 

  1. Side Hustle für Immobilien-Makler: Online-Coaching

Dieser Side Hustle ist speziell für die Gruppe der Immobilienmakler geeignet, könnte aber auch für „erfolgreiche Wohnungssucher“ interessant sein. Sie haben ein Expertenwissen, das für viele Menschen sehr hilfreich wäre! Denn auf dem heutigen Immobilienmarkt ist die Situation für Wohnungssuchende – gerade in den Metropolen –  angespannt. 

Wer mit 50 Mitbewerbern um eine Wohnung buhlt, sollte darüber nachdenken, wo sein “Wettbewerbsvorteil” liegen könnte. Wie kann ich mich möglichst erfolgreich für eine Wohnung positionieren? 

Die Maklerin hilft dir also dabei, das richtige Outfit zu finden, die “Bewerbungsmappe” so zu gestalten, dass sie möglichst gut ankommt. Sie zeigt dir, wie du die typischen Fehler vermeidest und auf welche Dinge Makler achten. Sie plaudert also aus dem Nähkästchen. 

Dieser Side Hustle ist perfekt für ein Online-Coaching oder auch einen Online-Kurs. 

SHOWNOTES:

Hier ist ein Artikel über den Japaner, den man mieten kann.

Danke fürs Zuhören!

Lass‘ uns an deinen Gedanken teilhaben:

  • Hinterlasse einen Kommentar im Kommentarbereich unter diesem Beitrag.
  • Sende uns eine Sprachnachricht.
  • Teile diese Show auf Twitter, Facebook oder Pinterest.

Um unsere Show zu unterstützen:

  • Hinterlasse eine ehrliche Bewertung auf iTunes oder eine der anderen Podcast-Plattformen. Deine Bewertungen und Rezensionen helfen wirklich und wir freuen uns über jede einzelne.
  • Abonniere uns bei iTunes, Stitcher oder Spotify!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.