Close

Episode 54 Geschäftsidee ohne Geschäft: Pappkarton-Sammelstellen

SHOWNOTES:

Ebay als Side Hustle

Deutschland ist Paket-Europameister

Hashtag dieser Episode: #925nichtvonpappe

Danke fürs Zuhören!

Lass‘ uns an deinen Gedanken teilhaben:

  • Hinterlasse einen Kommentar im Kommentarbereich unter diesem Beitrag.
  • Sende uns eine Sprachnachricht.
  • Teile diese Show auf Twitter, Facebook oder Pinterest.

Um unsere Show zu unterstützen:

  • Hinterlasse eine ehrliche Bewertung auf iTunes oder eine der anderen Podcast-Plattformen. Deine Bewertungen und Rezensionen helfen wirklich und wir freuen uns über jede einzelne.
  • Abonniere uns bei iTunes, Stitcher oder Spotify!

2 Comments on “Episode 54 Geschäftsidee ohne Geschäft: Pappkarton-Sammelstellen

Helmut
16. Dezember 2018 um 15:25

Hey, ich habe mir gerade eure neue Sendung angehört und ich finde den Gedanken von Umweltschutz sehr nobel, aber das Ding mit der Papierherstellung in Deutschlang ist ja, dass die Bäume zur Papierherstellung extra angepflanzt werden und somit die CO2-Bilanz neutral ist.

Gut, man hat auch Fertigungskosten und Wasserverbrauch, aber auch hier sind die Prozesse schon sehr effizient gestaltet. Pappe wird auch größtenteils aus recyceltem Material hergestellt und ist somit ein Abnehmer für das gesammelte Papier.

Die gebrauchten Pappen zu der Sammelstelle zu bringen ist ja auch mit Aufwand, eventuell sogar mit der Autobenutzung verbunden, was letztendlich dem Klima nicht sehr viel weiterhilft.

Ich möchte auch gar nicht eure Idee schlecht reden, viele eurer Ideen finde ich großartig. Ich möchte das ganze nur realistisch betrachten und euch konstruktiv unterstützen.
LG Helmut

Antworten
Christian Schmid
21. Dezember 2018 um 11:55

Lieber Helmut!

Entschuldige bitte die späte Antwort, wir waren die letzten Tage sehr mit der neuen Episode beschäftigt.

Vielen Dank, dass Du dir die Zeit genommen hast, so ausführlich zu schreiben. Vielen Dank auch für deine freundlichen Worte. Deine Einblicke die „Welt der Pappe“ sind sehr interessant und vieles war uns neu.

Wenn wir davon ausgehen, dass die Sammelstellen wirklich lokal sind (im Veedel), wäre diese Idee auch dann deiner Meinung nach nicht hilfreich für den Klimaschutz?

Schöne Grüße aus dem Belgischen

Ruben & Christian

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.