Close

Episode 176 Urologen mit 52K YouTube-Kanal oder wie ich mich als Experte positioniere: Dr. Marc Birkhahn im Interview

Gleich mal reinhören!

„Ärzte, Rechtsanwälte und Steuerberater sind von Beruf Experten und Ratgeber. YouTube ist also die perfekte Plattform für sie.

Nein2Five

Wie kommen die beiden erfolgreichen Urologen Dr. Marc Birkhahn und Dr. Oliver Gralla auf die Idee, neben ihrem anstrengenden Praxis-Alltag auch noch einen Side Hustle zu starten?

Im Interview erzählt uns Marc, dass alles angefangen hat mit einem Gespräch mit einem Patienten. Dieser ist selber YouTuber und spricht über die Vorteile dieses Kommunikationskanals.

Nach einer Recherche stellt sich heraus, dass es noch keine Urologen im deutschsprachigen Raum gibt, die auf YouTube ihr Experten-Wissen teilen. Dabei sind urologische Themen zwar vielen etwas peinlich, aber natürlich auch von großem Interesse. Stichwort: Sex sells!

Mit echtem Pioniergeist planen die beiden Ärzte die ersten Videos. Sie entscheiden sich dazu, von Anfang an eine professionelle Agentur mit an Bord zu holen. Diese berät sie in Sachen Keywords, Online-Marketing und manchmal auch bei der Themensuche, vor allem aber filmt und schneidet sie die Videos.

Anfänglich sind die Abonnentenzahlen bescheiden. Nach vier Monaten sind es gerade mal 100 Abonnenten und nach einem Jahr knacken sie die 1.000 Marke. Wäre es nicht vor allem ein Herzensprojekt, hätten die beiden Mediziner wahrscheinlich nach einem halben Jahr das Handtuch geworfen.

Aber plötzlich nimmt der YouTube-Kanal Fahrt auf und heute haben die beiden Urologen über 50.000 Abonnenten und könnten über Werbeeinblendungen leicht über 1.000 Euro im Monat verdienen. Im Interview spricht Marc auch darüber, warum sie sich gegen eine Monetarisierung entschieden haben.

Im Interview erfahrt ihr auch, welche unerwarteten Auswirkungen das Engagement auf YouTube auf ihr Marketing hat und wie neue Patienten oft viel entspannter ankommen, weil sie das Gefühl haben, die Mediziner schon „persönlich“ zu kennen.

Diese Episode sollte alle „professionellen Experten“ (Marketingberater, Steuerberater, Juristen, Architekten etc.) dazu animieren, einmal darüber nachzudenken, wie sie YouTube für sich nutzen können. Es gibt wohl kaum eine bessere Möglichkeit, sein Expertenwissen mit einer breiten Öffentlichkeit zu teilen.

SHOWNOTES: 

Den YouTube-Kanal der Urologie am Ring findet ihr hier

Kennst Du eigentlich schon unsere Side Hustles Services?

Hier geht’s zu zwei weiteren Episoden mit interessanten YouTubern, die wir bei Nein2Five interviewt haben:

Dominik Fecht von Wohlstandsentfaltung und Valentina von MinimalFrugal

Danke fürs Zuhören!

Lass‘ uns an deinen Gedanken teilhaben:

  • Hinterlasse einen Kommentar im Kommentarbereich unter diesem Beitrag.
  • Sende uns eine Sprachnachricht.
  • Teile diese Show auf Twitter, Facebook oder Pinterest.

Um unsere Show zu unterstützen:

  • Hinterlasse eine ehrliche Bewertung auf iTunes oder eine der anderen Podcast-Plattformen. Deine Bewertungen und Rezensionen helfen wirklich und wir freuen uns über jede einzelne.
  • Abonniere uns bei iTunes, Stitcher oder Spotify!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.